Evangelische Dekanatsjugend Altdorf

Last-Minute-Sieg beim Konfi-Cup

By on 08.03.17

Bereits zum zweiten Mal fand am vergangenen Wochenende das Fußballturnier der Konfirmandengruppen im Dekanat Altdorf statt. Da einige Teams über die Konfirmandenfreizeiten an diesem Cup teilnehmen, hatten sich nur drei Mannschaften gemeldet: Burgthann, Oberferrieden und Unterferrieden. Doch das tat den Wettkämpfen keinen Abbruch. Gleich im ersten Spiel zwischen Burgthann und Oberferrieden entwickelte sich ein harter Kampf. Lange hatten die Oberferrieden mehr die Nase vorne, doch in allerletzter Minute mussten sie dann den Ausgleich zum 3:3 durch den Burgtanner Angreifer Dennis Theuner hinnehmen. Allerdings hatte die Aufholjagd dem Burgtanner Team reichlich zugesetzt, so dass sie im Spiel gegen Unterferrieden gleich eine 0:6 Klatsche einstecken mussten, was der Stimmung beim Anhang aber keinen Abbruch tat. So avancierte das letzte Spiel zwischen Unterferrieden und Oberferrieden zu einem echten Endspiel. Beim Derby schenkten sich beide Mannschaften nichts, der Spielstand wechselte vom einen zum anderen Team. Doch quasi mit dem Schlusspfiff gelang dann Unterferrieden das Siegtor zum 4:3. Somit konnten die Unterferriedener den Turniersieg für sich verbuchen und konnten sich damit für die Endrunde im Konfi-Cup am 24. Juni 2017 in Schwabach qualifizieren. Benedikt Vogt, Dekanatsjugendreferent und Organisator der Veranstaltung, dankte alle teilnehmenden Konfirmanden, Schiedsrichter Alex Schneider und den Eltern und Fans der Teams für den tollen Nachmittag, der trotz intensiver Spiele ohne jede Verletzung ablief. Leider gab es für die Burgtanner Spielerin Luisa Gwiasdowski keinen Sonderehrenpreis; immerhin war sie die einzige weibliche Teilnehmerin und obendrein als gelernte Volleyballspielerin erstmals im Spiel mit dem flachen Ball unterwegs. (Text: Pfr. Bernhard Winkler)